Fons Blavus Antiquariat


Hans-Günter Bilger

Kometen - Honold, Jacob / in Gymnasio Ulmensi / Mathem.Prof.Publ. & VI. Class.Praec. Monitor hominum novissimus. Das ist: Kurtzer Begriff Von dem Ungewohnlich grossen Cometen / Welcher in verwichner Winters-Zeit erschienen / wie er seinen Stand und Lauff nach dem Zodiaco und AEquatore gehabt: Und dann Was seiner Bedeutung halben von uns Christlich und erbaulich zu merken seye. Ulm: Kühn, Christian Balthasar seel. Erben 1681. 29 (3) Seiten. Ein mehrfach gefalteter Kupferstich. Titelblatt und am Ende je mit floraler Holzschnitt-Vignette. Drei Holzschnitt-Initialen im Text. Neue, gute englische Broschur. 4to.

     €  2800,-

Sehr seltene Kometenschrift des Pfarrers und späteren Professors am Ulmer Gymnasium Jacob Honold. Er liefert hier eine astronomische Erklärung für die Himmelserscheinung und zeigt in dem prachtvollen Kupferstich (Plattengröße: 16,5 x 30,3 cm) die Erscheinung und den Verlauf des Kometen vom 17. Dezember 1680 bis zum 08. Februar 1681 durch die figürlich ausdrucksstark dargestellten Sternbilder. In der Platte unter der Darstellung ein lateinisches Gedicht zum Thema mit deutscher Übertragung. Der riesige Komet von 1681 darf nicht mit dem Halley’schen Kometen verwechselt werden, der 1682 erschien, aber damals nur schwach sichtbar war. Weiter berichtet Honold ausführlich über zahlreiche, seit dem 4. Jahrhundert bekannte Kometen. Er selbst hatte mehrere Veröffentlichungen zum Thema Kometen herausgegeben. Die letzten vier Seiten mit einem Sonett. Es existiert eine zeitgleiche Ausgabe mit dem Verlagsvermerk Ulm: Georg Wilhelm Kühn. - Jacob Honold studierte ab 1651 in Straßburg und wurde 1656 Pfarrer in Jungingen. 1659 wurde er Lehrer der V. Klasse und Professor der Mathematik am Ulmer Gymnasium, ab 1674 Lehrer der VI. Klasse. Er verstarb 1691. - Durchgehender Feuchtrand im Aussensteg. Blatt Seite 6/7 mit Ausriss im Fußsteg ohne Textverlust. (Hohenemser 320; Kühn-Bibliographie 458; Paisey H1539 und Rosenthal BMP 3593 beide mit der Ausgabe G.W.Kühn; Weyermann I, 329; VD17 12:641533G).

Alle hier angezeigten Preise sind in Euro  i n k l u s i v e  der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 7%.

VERSANDKOSTEN: Innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei. Europa: 18,-- Euro pauschal. Welt: 36,-- Euro pauschal.

Nach oben

© Fons Blavus Antiquariat  Impressum / AGB / Datenschutzerklärung