Fons Blavus Antiquariat


Hans-Günter Bilger

Waiblinger, Wilhelm.  Blüthen der Muse aus Rom. 1827. „Possis nihil urbe Romae / Visere majus!“ (Motto aus Horaz). [Erste Auflage]. Berlin: Reimer 1829. IV, 284 Seiten. Unbeschnitten und unaufgeschnitten. Mit Zierleisten bedruckte Original-Verleger-Broschur.

     €  1800,-

„Was man seit Jahrtausenden von diesem Himmel gesagt hat, ist nicht genug, um es einen fühlen zu lernen, der ihn nicht selbst genießt“. So schrieb der unstete Wanderer am 26. Februar 1827 aus Rom an seine Eltern. Den literarischen Niederschlag fanden seine römischen Eindrücke in den hier vorliegenden ‘Römischen Gedichten’, als dem einzigen umfänglichen Gedichtband, der zu Lebzeiten „der interessantesten Figur aus dem schwäbischen Dichterkreis vor 1830“ (Gerhard Storz) erschienen war. - Durchgehend, vereinzelt stärker stockfleckig. Der breitrandige, seltene Band im völlig unveränderten Originalzustand mit der bedruckten Verleger-Broschur. Schönes Exemplar. (Goedeke VIII, 643,14; Marbacher Magazin 14, 24; Mygdales 61).

Alle hier angezeigten Preise sind in Euro  i n k l u s i v e  der gesetzlichen Mehrwertsteuer von derzeit 7%.

VERSANDKOSTEN: Innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei. Europa: 18,-- Euro pauschal. Welt: 36,-- Euro pauschal.

Nach oben

© Fons Blavus Antiquariat  Impressum / AGB / Datenschutzerklärung